___________________________________________________

___________________________________________________
Copyright-Hinweise

Dienstag, 8. Februar 2011

Puzzlebild erstellen

Dieses Tutorial habe ich mir selbst ausgedacht –
jede Ähnlichkeit mit anderen Tutorialen ist rein zufällig und ist nicht beabsichtigt
Meine Tuts dürfen weder als eigene Ausgegebn werden
noch auf andere Seiten geleden werden.
Außerdem dürfen sie ohne meine Erlaubnis auch nicht übersetzt oder
für Workshops/Schulen und in Bastelgruppen genutzt werden.
© by Supersuzi
Creative Commons Lizenzvertrag
geschrieben mit GIMP 2.6 am 06. Februar 2011


du puzzlest nicht gern???
macht nix, das hier puzzelt sich fast von alleine...



1.
such die ein schönes Foto

2.
skalliere die längste Seite auf 500 px

3.
neue Ebene mit weiß füllen

4.
Render -> Muster -> Puzzle

5.
diese Ebene verdoppeln

6.
das Doppel unsichtbar machen

7.
bei der anderen Puzzleebene mit dem Farbauswahltool in das weiß klicken,
Auswahl invertieren und mit schwarz füllen

8.
Gaußen Weichzeichner mit 5px bearbeiten

9.
unter das Foto schieben und in weich umbenennen,
damit du sie gleich unterscheiden kannst

10.
das Foto markieren und dort Filter -> Abbilden -> Bumb Map anwenden
mit der Ebene Weich als BumpMap


11.
mache die oberste Ebene wieder sichtbar und speichere es als xcf ab

12.
klicke mit dem Zauberstab in ein weißes Feld

13.
markiere die Fotoebene und gehe auf Ausschneiden -> Einfügen
(wenn du auf Einfügen gehst, mußt du danach eine neue Ebene erstellen,
da es eine schwebende Auswahl ist, das hat aber den Vorteil,
dass das Puzzleteil genau an der richtigen Stelle liegt und
du somit siehst, was du schon hast)

14.
wiederhole die Punkte 12 & 13 mit einer ganzen Ecke

15.
nun mache die beiden schwarz/Weiß Ebenen unsichtbar
und speichere es wieder ab

16.
Bild -> Leinwandgröße auf 600px stellen

17.
ganz unten eine neue Ebene erstellen und
mit einem Holzmuster oder einer Tischdecke füllen

18.
mache alle einzelnen Puzzleteile unsichtbar
und radiere beim grußen Puzzle vorsichtig alle Ränder, die zu viel sind weg
(stelle die Ansicht ruhig auf 400, damit du es besser sehen kannst)

19.
jetzt verschiebe alle einzelnen Puzzleteile um den Rand
und drehe sie ggf auch noch und zwischenspeichern nicht vergessen

20.
jetzt bekommen alle Einzelteile und auch das große Puzzle einen Schatten
entweder alles einzeln oder du machst die Tischebene unsichtbar und vereinst dann alle Sichtbaren Ebenen und gibst allen mit einmal den Schatten

21.
jetzt bist du fertig, willst du es als Gutschein machen???

dann noch den passenden Text drauf

denke an die Credits, wenn du ein Fremdfoto verwendet hast

22.
als jpg speichern und fertig biste auch schon


wer schon erfahren im Umgang mit GIMP ist, kann sein Puzzlebild auch animieren:


Na so macht puzzlen doch auch Spaß, oder???

Keine Kommentare:

mein Banner:

diese Foren dürfen nach meinen Tuts basteln: