___________________________________________________

___________________________________________________
Copyright-Hinweise

Donnerstag, 28. Oktober 2010

einfache Federschrift mit GIMP Teil 1

Dieses Tutorial habe ich selbst geschrieben –
es sind meine Schritte und es geht vielleicht auch einfacher...
© by Supersuzi geschrieben mit GIMP 2.6 am 28. Oktober 2010




zuerst suche dir eine Feder, Stift, Pinsel
oder was auch immer du nehmen möchtest zum schreiben
(auch eine langstielige Rose sieht Klasse aus!!!)
Du darfst dir gern meinen Füller mitnehmen,
ich habe ihn selbst gepfadet (das © liegt somit bei mir) du darfst ihn gern verwenden
Auch im Netz findest du sicher viele frei verwendbare Materialien
wie zum Beispiel bei Helga: grannyart

so, nun hast du erst mal alles, was du brauchst und wir können los legen..
Ach ja, keine Angst, es ist sehr viel Arbeit, aber es lohnt sich!!!
Hol dir noch schnell nen Kaffee und dann fangen wir an
1.
öffne eine neue Leinwand in 600x450 px
(verkleinern kannst du dann immer noch)

2.
schreibe deinen Namen, oder das Wort was du nehmen möchtest
in einer schönen (Schreib-) Schriftund der Farbe deiner Wahl
(Ändere ggf nun den Hintergrund in eine Kontrastreiche Farbe um -
der wird dann sowieso gelöscht, aber erleichtert dir die folgenden Schritte)

3.
nun speicher dir erst mal als xcf Datei

4.
diese Schrift- Ebene verdoppeln,
untere Schrift- Ebene unsichtbar machen,
bei der "Schrift#1" einen Teil von hinten weg radieren (nimm am bestern den Pinsel - Circle(19))
(je mehr du jetzt radierst, desto weniger Ebenen werden es im Endeffekt und desto kleiner wird die Dateigröße... aber manchmal ist weniger radieren besser - du kannst dann ggf auch später noch Ebenen zwischendrin löschen, wenn es doch zu viele werden...)
5.
nun verdoppelst du die "Schrift#1"
die "Schrift#1" unsichtbar stellen
und bei der "Schrift#2" radierst du wieder ein Stück weg
SPEICHERN (die xcf)
(versuche hierbei "rückwärts" zu denken -
also entgegengesetzt des schreibenden Stiftes)


6.
wiederhole den Schritt 5
- immer mit der obersten Ebene verdoppeln,
drunter die unsichtbar machen
und bei der obersten radieren

und wenn du an einen Buchstaben kommst, mit Punkt(en) drüber,
radiere immer erst den Punkt weg, und dann den Rest des Buchstaben,
das sieht dann in der Animation besser aus

Achte auf sauberes radieren und die richtige Reihenfolge

hier seht ihr, dass ich auf 20 Ebenen komme...

ich hab dir hier mal meine einzelnen Ebenen
in unterschiedlichen Farben gemacht,
damit du sehen kannst, wie ich in etwa radiert habe


7.
gespeichert hast du???
wenn nicht, tu es jetzt nochmal...


nun geht es ----> hier weiter mit dem Füller und der anschließenden Animation


ABER:
Wenn du deine Schrift dann glitzern lassen möchtest
mache bei der Variante weiter, welche du haben möchtest:


Variante 1: das Rauschen



Variante 2: mit einem Muster

Keine Kommentare:

mein Banner:

diese Foren dürfen nach meinen Tuts basteln: